Miteinander leben in Hadern

Wer wir sind

Am 27. Oktober 2015 wurde der Verein "Miteinander leben in Hadern e.V." unter Beteiligung vieler Haderner Bürgerinnen und Bürger gegründet. Mit unserem Verein wollen wir Menschen, die als Flüchtlinge zu uns nach Hadern kommen, begleiten, fördern und ihnen - soweit sie anerkannt werden - die Aufnahme in die Stadtgesellschaft erleichtern.

Wir möchten bei den Flüchtlingen wie bei den Menschen in der Nachbarschaft das wechselseitige Verständnis für die verschiedenen Kulturen und Lebensbedürfnisse fördern.

Grundlage und Ziel unseres Handelns ist die inklusive Vorstellung, wonach alle Menschen - unabhängig von Herkunft, Aussehen, Alter, Status, Religion oder Ethnie - in gegenseitiger Achtung und in Frieden zusammen leben, arbeiten und feiern.

Der Vorstand des Vereins (von links nach rechts): Irmgard Hofmann, Barbara Beck, Joachim Schubert, Christopher Kranz, Karin Pohl-Rauch. Nicht auf dem Foto: Michael Heinrich

Aufruf zur Demo


Wir wollen gemeinsam aufstehen für Menschenrechte.

Wir – die Helfer*innengruppen - treffen uns am 22. Juli um 13 Uhr am Goetheplatz,

danachkommen wir mit den anderen Gruppen zusammen.

Gemeinsame Schlusskundgebung ab ca 15:00 am Königsplatz

Bitte streuen Sie diese Information breit und tragen Sie dazu bei,

dass erkennbar wird – wir sind viele und wir sind laut!